Neuigkeiten

10. Dezember 2020

Prämierung des KEFF-Gipfelstürmers im Rahmen des KEFFIZIENZGIPFELS 2020

Bereits zum dritten Mal zeichnete das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg unter Beteiligung des Umweltministers Franz Untersteller MdL am 19.11.2020 wieder besonders innovative und vorbildliche Unternehmen im Land aus, die am sogenannten KEFF-Check teilgenommen und betriebliche Maßnahmen zur Energieeffizienz umgesetzt haben.

Neben der Preisverleihung feierte das EFRE-geförderte Projekt Jubiläum: 5 Jahre KEFF! Die Laudatio auf das KEFF-Projekt wurde vom EU-Kommissions Direktor Erich Unterwurzacher gehalten. Zudem ermöglichten neben den Pitches der Top-Platzierten für den Zuschauerpreis zusätzlich einige KEFF-Regionen spannende Einblicke in ihre Arbeit.

Die drei erstplatzierten Unternehmen des diesjährigen KEFF-Gipfelstürmer-Awards wurden von Umweltminister Franz Untersteller MdL im Vorhinein persönlich zur Preisübergabe besucht.

Aufgrund der aktuellen COVID-19-Situation wurde der KEFFIZIENZGIPFEL 2020 als reines Online-Event durchgeführt. In der nachfolgenden Aufzeichnung dieser Veranstaltung können Sie darüber hinaus mehr über die vorgestellten KEFF-Regionen und die Gewinner des KEFF-Gipfelstürmer Awards 2020 erfahren:

3. KEFFIZIENZGIPFEL | Gipfelstürmer Award 2020 von KEFF-BW

 

30. Oktober 2020

Bereit für die Green Challenge?

Informationen zu den Reisen

Begleiten Sie die Abenteuer der „Ding Dong Challenge“-Botschafterinnen Lucy, Charlotte und Astrid virtuell und klingeln Sie sinnbildlich mit ihnen bei nachhaltigen Initiativen in Deutschland an der Tür. Die BotschafterInnen werden grüne Projekte kennenlernen, sich neuen Herausforderungen stellen und Nachhaltigkeitstipps teilen. Auch in vier anderen europäischen Ländern werden BotschafterInnen unterwegs sein, um nachhaltige Initiativen zu entdecken und uns herauszufordern, „grüner“ zu leben.

Folgen Sie der Reise auf https://dingdong-challenge.campaign.europa.eu/de.

Umfrage

Gerne können Sie in diesem Rahmen an der folgenden Umfrage zu dem Thema „Nachhaltiger Lebensstil“ teilnehmen: https://eu5se.voxco.com/S2/87/DingDongChallenge_DE/

Green Christmas Challenge

Des Weiteren finden Sie unter dem folgenden Link Anregungen zum Thema „Nachhaltige Weihnachten“: https://www.youtube.com/watch?v=PG__VrN83Rc

29. Juli 2020

Da durch die Corona-Pandemie Veranstaltungen im Jahr 2020 kaum stattfinden können, erhalten Interessierte die Möglichkeit sich im Rahmen von Imagefilmen über Projekte zu informieren, die aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes Baden-Württemberg gefördert werden. Unter dem Motto „Europa in meiner Region“ gewähren somit auch im Jahr 2020 zahlreiche Projektträger einen digitalen Blick hinter die Kulissen.

Die Videos zu den EFRE-Projekten finden Sie unter nachfolgendem Link: https://efre-bw.de/veranstaltungen/digitale-tage-der-offenen-tuere-2020-filmaktion-europa-in-meiner-region/

2. Juni 2020

Anstatt Prototypen und Bauteile im Bereich Produktionstechnologie und Mobilität fertigen Mitarbeiter der Forschungsfabrik ARENA2036 gemeinsam mit weiteren Forschungs- und Industriepartnern aktuell ehrenamtlich wiederverwendbare Gesichtsvisiere (Face Shields). Derzeit gibt es die Gesichtsvisiere in zwei Designs – eine 3D-Druck-Variante mit extragroßem Visier und eine lasergeschnittene Variante mit A4-Visier und hoher Verfügbarkeit. Diese Produkte werden bis auf Weiteres kostenlos an Kliniken und Arztpraxen übergeben, um den akuten Bedarf zu decken und so zum Schutz vor Covid-19-Infektionen beizutragen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter dem nachfolgenden Link: https://www.arena2036.de/de/covid-19

2. Juni 2020

Wenn Sie als Experte mit von der EU geförderten Projekten und Programmen arbeiten und ein Interesse daran haben Ihre Story zu teilen, dann können Sie gerne an dem # EUinmyregion Storytelling-Wettbewerb teilnehmen.

Es besteht die Möglichkeit, die Teilnahme an der „European Week of the Regions“ im Oktober in Brüssel zu gewinnen und an einem speziellen Programm teilzunehmen, das Schulungen zur besseren Kommunikation des Projekts oder des Programms umfasst. Das Format bietet Spielraum: die Geschichten können auf Video, Audio, Bild oder geschrieben sein.

Wenn Sie an dem Wettbewerb teilnehmen möchten, senden Sie bitte einen Link zu der öffentlich zugänglichen Geschichte an info@euinmyregion.eu (Betreff: “EUinmyregion – stories“).

Der Wettbewerb läuft bis Ende August.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://ec.europa.eu/regional_policy/de/policy/communication/euinmyregion/stories/

2. Juni 2020

Möchten Sie testen, wie gut Sie Europa kennen? Dann nehmen Sie doch gerne an dem Quiz zu EUinmyregion 2020 teil, unter: https://ec.europa.eu/regional_policy/de/policy/communication/euinmyregion/quiz/

Bis Ende August wird jeden Monat ein neues Quiz veröffentlicht. Jeden Monat gewinnt der Teilnehmer, der am schnellsten alle Fragen richtig beantwortet hat einen Preis bestehend aus einem Korb voller regionaler Delikatessen aus ganz Europa.

 

 

8. April 2020

Durch den #EUinmyregion 2020 Postkartenwettbewerb können Sie Ihrem EU-geförderten Projekt zu mehr Sichtbarkeit verhelfen. Eine Teilnahme ist bis einschließlich August 2020 möglich, in dem Sie Ihre schönsten Projektbilder einsenden. Jeden Monat werden maximal 25 Gewinner ermittelt, die in der Folge 300 Postkarten mit ihrem Projektbild zugesendet bekommen.

Um Ihren Vorschlag für eine Postkarte einzureichen, senden Sie die Bilder mit einer kurzen Beschreibung des Projekts an: info@euinmyregion.eu (Betreff: „EUinmyregion postcards“).

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter:
https://ec.europa.eu/regional_policy/en/policy/communication/euinmyregion/postcards/

1. April 2020

Die European Week of Regions and Cities (#EURegionsWeek) ist die größte jährliche Veranstaltung der Regionalpolitik in Brüssel und findet in diesem Jahr vom 12. – 15. Oktober statt.

Die Veranstaltung hat sich zu einer einzigartigen Kommunikations- und Netzwerkplattform entwickelt, auf der Regionen und Städte aus ganz Europa zusammenkommen, einschließlich ihrer politischen Vertreter, Beamten sowie Experten und Wissenschaftler. In den letzten 17 Jahren hat es viel dazu beigetragen, das politische Lernen und den Austausch bewährter Verfahren zu fördern.

Der Einsendeschluss von Anmeldungen, um Partner in der Veranstaltung von 2020 zu werden, wurde aufgrund der Corona-Pandemie bis zum 17. April verlängert.

Weitere Informationen erhalten Sie über diesen Link:
https://europa.eu/regions-and-cities/partners_en

Weitere Informationen