Ministerium für Finanzen und Wirtschaft fördert überbetriebliches Transfer- und Innovationszentrum BodenseeInnovativ mit rund 1,9 Millionen Euro

Pressemitteilung des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft vom 02.05.2016.

Wirtschaftsminister Nils Schmid: „Das Transfer- und Innovationszentrum soll die Unternehmen unterstützen und ihre Innovationskraft stärken“

Um die Innovationskraft der Bodenseeregion langfristig zu stärken, fördert das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft das RegioWIN-Leuchtturmprojekt „BodenseeInnovativ“ mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) mit 1.334.553 Euro. Das Land stellt zusätzlich eine Förderung in Höhe von 533.821 Euro bereit. Mit Einrichtung des Transfer- und Innovationszentrums sollen die Unternehmen bei der Entwicklung von Innovationen unterstützt und der Technologietransfer in der Region gefördert werden.

„Das Transfer- und Innovationszentrum soll sich zu einem attraktiven Kooperationspartner der regionalen Innovationsbetriebe entwickeln und die Innovations-kraft der Unternehmen stärken. Vor allem die kleinen und mittleren Unternehmen sollen von dieser Einrichtung profitieren – aber auch für die Großunternehmen in der Bodenseeregion ist das Zentrum ein großer Vorteil. Es leistet einen wichtigen Beitrag zum regionalen Entwicklungskonzept des Bodenseekreises“, so Minister Schmid.

Mit dem Projekt „BodenseeInnovativ“ sollen die lokal ansässigen wissenschaftlichen Einrichtungen mit den Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten der Unternehmen vernetzt, Forschungskooperationen unterstützt und der Transfer von Forschungsergebnissen in marktfähige Produkte und Dienstleistungen verbessert werden. Der Einsatz ganz unterschiedlicher Innovationsmethoden soll den Wissens- und Technologieaustausch kleiner und mittlerer Unternehmen in der Region weiter ausbauen.

Weitere Informationen:

Im Februar 2013 haben das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft, das Ministerium für Ländlichen Raum und das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst den RegioWIN-Wettbewerb gestartet, um die Regionalentwicklung in Baden-Württemberg voran zu treiben. Nach der Prämierung der regionalen Entwicklungskonzepte und Leuchtturmprojekte im Januar 2015 wurden bis Ende Januar 2016 fristgerecht 34 Anträge auf EFRE-Fördermittel zur Umsetzung der ausgezeichneten Leuchtturmprojekte bei der L-Bank eingereicht. Die Umsetzung der Projekte ist ein wichtiger Beitrag zur innovativen und ökologischen Entwicklung Baden-Württembergs. Die prämierten Projekte sind auf die Zukunftsfähigkeit der Regionen ausgerichtet.

Kontakt

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus

Referat 77
Neues Schloss
Schlossplatz 4
70173 Stuttgart

E-Mail: efre(at)mfw.bwl.de

Pressestelle des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

(für Presseanfragen)
Kernerplatz 10
70182 Stuttgart
Tel. 0711-126-2355
E-Mail: pressestelle(at)mlr.bwl.de

Verwaltungsbehörde EFRE

Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz
Referat 40
Kernerplatz 10
70182 Stuttgart
E-Mail: poststelle(at)mlr.bwl.de