Europäische Woche der Regionen und Städte

Karte nicht verfügbar

Datum
08.10.2018 - 11.10.2018

Zeit
0:00


Die Europäische Woche der Regionen und Städte ist eine jährliche, viertägige Veranstaltung in Brüssel, bei der Verwaltungsbeamte der Regionen und Städte sowie Fachleute und Wissenschaftler bewährte Verfahren und Wissen über die Regional- und Stadtentwicklung austauschen können. Außerdem sind sie eine anerkannte Plattform für die politische Kommunikation über die Entwicklung der Kohäsionspolitik der EU, die Entscheidungsträger für die Notwendigkeit eines Mitspracherechts der Regionen und Städte bei der Politikgestaltung in der EU sensibilisiert. Die Europäische Woche der Regionen und Städte ist die größte europäische Veranstaltung dieser Art.

Anfang Oktober werden ca. 6 000 Teilnehmer und 600 Redner aus ganz Europa nach Brüssel kommen, das Programm umfasst ca. 100 Arbeitssitzungen, Ausstellungen und Veranstaltungen zur Kontaktpflege mit dem Thema regionale und lokale Entwicklung. Das Programm wird jedes Jahr an den spezifischen Kontext der EU-Agenda angepasst. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Seit dem 9. Juli 2018 sind die Anmeldungen für die diesjährige Europäische Woche der Regionen und Städte offen. Von 8. – 11. Oktober 2018 wird sich in Brüssel unter dem Motto „Für eine starke EU-Kohäsionspolitik nach 2020“ vier Tage lang alles um die Zukunft der EU-Regional- und Stadtentwicklung drehen. Bis 28. September 2018 können sich Verwaltungsbeamte, Fachleute, Wissenschaftler sowie interessierte Laien zu mehr als 150 Workshops, Debatten, Podiumsdiskussionen, Ausstellungen und partizipativen Veranstaltungen anmelden. Das Prinzip: first come, first serve!

Registrierung: https://europa.eu/regions-and-cities/programme/sessions_en

Factsheet: http://ec.europa.eu/regional_policy/regions-and-cities/docs/EURegionsWeek_factsheet_de.pdf

Zurück zur Übersicht