RegioWIN-Leuchtturmprojekt „RegioMOVE“

„Individualisierte und umweltfreundliche Mobilitätsangebote sind heute gefragter denn je. Mit der Digitalisierung erleben wir auch eine Revolution im Mobilitätssektor. Leuchtturmprojekte wie RegioMOVE leisten einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität und Attraktivität der Region. Mit dem innovativen Mobilitätskonzept werden nachhaltige, zeitgemäße und kundengerechte Mobilitätsangebote etablierter und neuer Unternehmen sinnvoll miteinander vernetzt“, sagte Wirtschaftsstaatssekretärin Katrin Schütz bei der Übergabe des Förderbescheids in Höhe von insgesamt rund 4,9 Millionen Euro an die TechnologieRegion Karlsruhe am 17. Oktober.

Quelle: Baden TV

 

Projektname RegioWIN-Leuchtturmprojekt »RegioMOVE«

Teilprojekte: RegioMOVE und RegioMOVE_KOMM

Ort der Investition Karlsruhe, Baden-Württemberg, Deutschland

 

Was ist der Nutzen/ Mehrwert des Projekts?

Ziel des LTP »RegioMOVE« in der WINregion TechnologieRegion Karlsruhe ist es, zusätzliche Mobilitätsanbieter in das bestehende System des Karlsruher Verkehrsverbunds (KKV) zu integrieren. Aktuell ist der KVV ein klassischer Verkehrsverbund mit einem breiten ÖPNV-Angebot, das sich aus Bus-und Bahnverkehr zusammensetzt. Künftig sollen durch die Weiterentwicklung des Verkehrsverbunds hin zu einem Mobilitätsverbund zum Beispiel auch Carsharing- und Leihfahrradanbieter in das System integriert werden.An zentralen Punkten im Verbundgebiet sollen zudem sogenannte Mobilitätsstationen aufgebaut werden. An diesen soll es künftig möglich sein, unkompliziert zwischen den verschiedenen Mobilitätsformen (Bus, Bahn, E-Car, E-Bike) und deren Anbieter wechseln zu können.Das Vorhaben besteht aus zwei Teilprojekten: Im Teilprojekt RegioMOVE soll die technische und organisatorische Infrastruktur für den Aufbau und den Betrieb des Mobilitätsverbundes für die TechnologieRegion Karlsruhe entstehen.Im Teilprojekt RegioMOVE_KOMM geht es um die breite Kommunikation des LTP »RegioMOVE«. Mit RegioMOVE_KOMM soll bei Städten und Gemeinden ein Bewusstsein für den Nutzen des LTP geschaffen werden. Zudem soll sämtlichen Projektbeteiligten sowie kommunalen und regionalen Entscheidungsträgern ein einheitliches und überzeugendes Bild des Konzepts vermittelt werden.

Projektkosten rd. 7,3 Mio. Euro

EFRE-Förderung: ca. 3,5 Mio. Euro

Landesmittel zur Kofinanzierung: ca. 1,4 Mio. Euro

Europäische Union EFRE
Innovation und Energiewende
Operationelles Programm 2014-2020Förderung von Innovationsinfrastruktur (Maßnahmenbereich A3-1) und Förderung von Bewusstseinsbildung und Bürgerbeteiligung (Maßnahmenbereich B3-1)
Land VwV EFRE – RegioWIN 2014-2020 i.V.m.

VwV EFRE – Klimaschutz mit System – KmS 2014-2020