Netzwerktreffen

Regionale Wettbewerbsfähigkeit durch Innovation und Nachhaltigkeit

Mit der Prämierung der 11 WIN-Regionen und der 21 Leuchtturmprojekte am 23. Januar 2015 wurde zugleich der Startschuss zur Gründung eines RegioWIN-Netzwerkes gegeben, um die durch den Wettbewerb angestoßenen regionalen Entwicklungsprozesse weiter zu begleiten.

Das RegioWIN-Netzwerk unterstützt den Austausch zwischen allen RegioWIN-Regionen, unabhängig von einer Prämierung. Durch den Know-How-Transfer sollen Synergien in der Umsetzung der regionalen Entwicklungskonzepte mit ihren jeweiligen Leuchtturm- und Schlüsselprojekten genutzt werden. Zugleich sollen bei gleichgerichteten Förderprojekten in unterschiedlichen RegioWIN-Regionen wie beispielsweise in den Bereichen der Innovationszentren oder Energie und Umwelt Synergiepotentiale erkannt und aktiviert werden.

Das Netzwerk trifft sich ein- bis zweimal pro Jahr: im Frühjahr in einer der RegioWIN-Regionen und im Herbst in Stuttgart.

RegioWIN-Netzwerksprecher:

Landrat Klaus Pavel
Ralph Schlusche (Stellvertreter)

 

Nächstes RegioWIN-Netzwerk-Treffen: 19. November 2019 in Stuttgart

 

Ihre Ansprechpartnerin für das RegioWIN-Netzwerk:

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau

Christiane Schreck-Gärtner
Schlossplatz 4 / Neues Schloss
70173 Stuttgart

Telefon: 0711 123-2559
christiane.schreck-gaertner@wm.bwl.de

Netzwerktreffen 2015

Erstes RegioWIN-Netzwerk-Treffen: 17. März 2015 in Stuttgart

 

Ergebnis: Klärung der Netzwerk-Ziele

  • Schaffung eines regionalpolitischen Forums
  • Erfahrungsaustausch zur Umsetzung/Optimierung der regionalen Entwicklungskonzepte mit Leuchtturm- und Schlüsselprojekten
  • Profilierung der Marke RegioWIN
  • Interessenvertretung der RegioWIN-Regionen nach außen, u.a. im EFRE-Begleitausschuss
  • Vorstellung von Vernetzungsoptionen mit INTERREG und URBAN-Netzwerk

 

Zweites RegioWIN-Netzwerk-Treffen: 2. Dezember 2015 in Stuttgart

 

Ergebnisse:

  • Verabschiedung der Geschäftsordnung
  • Wahl der RegioWIN-Netzwerksprecher
    Sprecher: Leadpartner der WINregion Ostalbkreis, Landrat Klaus Pavel; Stellvertreter: Leadpartner der WINregion Rhein-Neckar, Verbandsvorsitzender Ralph Schlusche
  • Aufgabenbeschreibung der „Leadpartner-Rolle“
  • Vortrag und Workshop zu bestehenden Fördermöglichkeiten mit INTERREG

Kontakt

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau

Referat 37
Neues Schloss
Schlossplatz 4
70173
E-Mail: efre(at)wm.bwl.de

Aktuell